Woche 17 / 2018

Vom hässlichen Entlein zum schönen Schwan

Die Transformation «hässliches Entlein – schöner Schwan» kennen die Leser vermutlich aus dem Märchenbuch. Diese Metamorphose hat kürzlich eine Hausfassade in unmittelbarer Nachbarschaft zum Bahnhof Sursee durchlebt. Die einst trostlose Fassade am Bahnhofplatz hat sich zum Gesamtkunstwerk gewandelt. Am letzten Donnerstag fand die Vernissage anlässlich der Fertigstellung des Gemäldes statt. Anstatt schnödem Putz krönt nun das Panorama des Triechters und ein maskierter Schwan die Wand. Verantwortlich für das Werk ist das Künstlerduo «Queen Kong». Vero Bürgi und Marco Schmid haben während zwei Wochen Wind und Wetter getrotzt. Zusammen mit dem Initianten Andreas Troxler vom Kreativatelier 62 haben sie das Projekt von der Idee über den Entwurf bis zur Realisation lanciert und umgesetzt. «Wir wollten den schönsten Ort von Sursee und die Ruhe des Seeparks hier an dieser Stelle wiedergeben», erklärt Marco Schmid. «Der Schwan steht als Sinnbild der Eleganz und Schönheit, die Maske findet sich in all unseren Werken als Markenzeichen und steht für den Kampf für das Gute, Heldenhafte.» mehr

Archiv